vEMan – VMware ESX Manager

vEMan – [v]Mware [E]SX [Man]ager ist ein natives Linux Programm, entwickelt um unabhängig von einem Windows System die wichtigsten Funktionen eines VMware ESX servers direkt aus Linux heraus zu managen.

Mit vEMan benötigen Sie ihre Windows VM nur noch bei komplexeren Wartungsvorgängen, bzw. Funktionen, die derzeit noch nicht implementiert sind. Basis für vEMan ist derzeit das offizielle VMware CLI/SDK Toolkit für Perl, sowie eine Vielzahl von mitgelieferten Libraries und User-Skripten, allerdings On-Top mit einer ansprechenden graphischen Oberfläche (GUI).

Wann ist vEMan nicht das Richtige für Sie? Dies hängt natürlich stark von Ihren Anforderungen, sowie Ihrer persönlichen Einstellung ab. So ist z.B. seit der Einführung des Web-Clients im vCenter v5.x unter Linux lediglich ein Browser vonnöten (VMware KB 2005377 – opens in external window).

Allerdings hat dieser Web-Client ein paar Haken: Nicht alle Funktionen sind im Web-Client enthalten und das allerwichtigste: der Web-Client funktioniert allein mit einem vCenter, was entsprechende Lizenzen für alle verbundenen ESX Server voraussetzt (siehe dazu auch VMware KB 1006095).

  • ESX(i) v3.x oder 4.x?
  • ESX/vSphere v5.x – aber kein vCenter?
  • Sie wollen lieber ein natives Linux Programm statt einen Web-Browser verwenden?

Dann testen Sie vEMan (Download)!

lesen Sie das Handbuch Download hier

geben Sie feedback im vEMan Diskussionsforum

und erhalten Sie professionellen Support direkt vom Entwickler

Unterstützen Sie das vEMan Projekt

Wenn Sie einen Beitrag für die nächste Version von vEMan leisten möchten, gehen Sie auf folgende Seite (Englisch) und werden Sie Teil eines großartigen Open Source Produkts:

Inhalt drucken